Wer gesund sein will muss gut schlafen: Ratgeber für Matratzen

Die Anschaffung einer neuen Matratze ist eine große Investition. Auf wirtschaftlicher Ebene natürlich. Vor allem aber auf dem Niveau von Gesundheit und Komfort. Denken Sie daran, dass Sie die nächsten zehn Jahre auf dieser Matratze schlafen werden. Aus diesem Grund müssen Sie nicht nur die ideale Matratze für Sie finden (Meine Empfehlung ist stets eine Naturlatex Matratze, da so gut wie jeder darauf bequem und schadstofffrei schläft), sondern sie auch pflegen und unter den bestmöglichen Bedingungen aufbewahren. Zweifellos gibt es eine Art von Verschleiß, den wir nicht vermeiden können und der mit dem Gebrauch zu tun hat. Mit den Jahren neigen die Füllungen dazu, ihre Eigenschaften zu verlieren. Dies zwingt Sie vor allem dazu, Ihre Matratze höchstens alle 10 Jahre zu wechseln. Aber es gibt auch die Verschlechterung durch Flecken und die Feuchtigkeit, die der Körper abgibt. Deshalb ist es wichtig, die Matratze richtig zu schützen. Flüssigkeiten und Feuchtigkeit können die Struktur der Polsterung verändern, außerdem ist sie unhygienisch und ein Nährboden für Pilze und Bakterien.

Daher geht es beim richtigen Schutz der Matratze nicht nur um die Haltbarkeit der Matratze. Es ist eine Frage der Gesundheit, und als solche müssen wir ihr große Aufmerksamkeit widmen. Man könnte meinen, dass nur die Jüngsten die Matratzen vor Flecken und Flüssigkeiten schützen müssen und demnach nur ein Nässeschutz Kinderbett nötig ist. Aber auch Erwachsene beflecken Matratzen mit Schweiß, Speichel… Stellen Sie sich vor, was sich auf ihrer Oberfläche ansammeln kann… ugh.

Ich empfehle stets, die Matratze vom ersten Tag an zu schützen. Einerseits werden Sie Ihre Matratze während ihrer gesamten Lebensdauer in einem besseren Zustand halten. Und auf der anderen Seite, und nicht weniger wichtig, behalten Sie die Garantie in Kraft: Feuchtigkeitsflecken in einer Matratze machen jede Garantie ungültig, denn dann könnte jeder Fehler, den sie darstellt, auf die mangelnde Pflege derselben zurückzuführen sein.

 

Wie Sie Ihre Matratze wirksam schützen können

Um eine Matratze wirksam zu schützen, dürfen wir bestimmte Dinge nicht vergessen. Verwenden Sie einen Nässeschutz oder einen wasserdichten Matratzenbezug

Profitieren Sie beim Kauf Ihrer Matratze vom Kauf eines wasserdichten Matratzenschutzes. Auf diese Weise haben Sie es vom ersten Tag an geschützt.

Es gibt verschiedene Arten von wasserdichten Matratzenschützern, bspw. Latex Topper. Wir empfehlen solche, die nicht nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv sind. Denken Sie daran, dass das Schlafen auf einer Oberfläche, die nicht schwitzt, sehr unangenehm sein kann, es ist wie das Schlafen auf einer Plastikplane.

 

Lüften Sie Ihre Matratze

Jeden Tag, bevor Sie das Bett machen, müssen Sie die Matratze atmen lassen. Mit anderen Worten, er muss richtig gelüftet werden, um Staubmilben zu beseitigen und vor allem, um das im Schlafzimmer angesammelte Kondenswasser verdunsten zu lassen. Im Idealfall sollte die Matratze mindestens zehn Minuten vor dem Bettenmachen an der Luft bleiben und die Fenster mindestens zehn Minuten geöffnet werden.

Darüber hinaus wird es je nach Matratzentyp notwendig sein, die Matratze regelmäßig umzudrehen, um die Verformungen zu vermeiden und zu minimieren, die der Gebrauch im Laufe der Zeit verursacht.

 

Wenn Sie diese kleinen Tipps befolgen, werden Sie nicht verhindern, dass Sie Ihre Matratze wechseln müssen, aber Sie werden sie viel länger bequem halten.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *