Vorteile von Gaskocher & Tellerwärmer auch zu Hause genießen

hockerkocher

Wir haben alle schon den Tanz um ein Feuer beim Camping zum Kochen oder erhitzen (z. B. für Stockbrot) erlebt, wo der Rauch Dir zu folgen scheint – wohin Du Dich auch bewegst, folgt er dir. Oder Dein alter Gasherd hat Dich zu Hause brutal genervt…

Unter den vielen einzigartigen Eigenschaften der Hockerkocher hebt sich die Fähigkeit, eine sekundäre Verbrennung durch Gas zu erzeugen, die den Rauch fast vollständig beseitigt, wirklich von herkömmlichen Kochern oder einfachen Campingkochern ab. Die sekundäre Verbrennung findet in der Nähe der Oberseite der Brennkammer des Hockerkocher statt, wo die inneren Entlüftungslöcher das Feuer mit vorgewärmtem Sauerstoff blasen, was die Flammen weiter anheizt und ein heißeres und schöneres Feuer erzeugt, während der Rauch wegbleibt.

Dies geschieht in gewissem Umfang bei allen Hockerkochern, unabhängig von der Größe des Feuers. Auch wenn diese Technologie ausgeklügelt (und patentiert) ist, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, außer ein paar einfache Schritte zu befolgen, die Dir helfen, jedes Mal, wenn Du Deine Feuerstelle oder Deinen Hockerkocher benutzt, die perfekte raucharme Flamme zu erzeugen.

 

Wie funktioniert die Verbrennungstechnologie von Hockerkochern?

Sobald ein Feuer angezündet wird, erzeugt aufsteigende heiße Luft und die Abwesenheit von Sauerstoff, die durch den Verbrennungsprozess entsteht, ein Vakuum am Boden der Brennkammer des Hockerkocher. Dieses Vakuum saugt Sauerstoff durch die Lüftungslöcher am Boden des Hockerkocher an und heizt das Feuer an der Basis sofort an. Gleichzeitig ermöglicht die doppelwandige Konstruktion der meisten Hockerkocher, dass zusätzlicher Sauerstoff von den äußeren Lüftungslöchern nach oben in die Brennkammer gelangt, während die Flammen in der Brennkammer die aufsteigende Luft erwärmen. Diese vorgewärmte Luft wird dann durch die inneren Entlüftungslöcher in die Oberseite des Feuers eingeblasen, wodurch der bereits heiße Sauerstoff zusätzlich verstärkt wird, um die Flamme weiter anzuheizen, was zu einer sekundären Verbrennung, einer malerischeren Flamme und einem heißeren Feuer führt, das den Rauch verbrennt.

Wie bereits erwähnt, geschieht dies in einem Ausmaß, das unabhängig von der Größe des Feuers in Deinem Hockerkocher ist. Aber wenn Du möchtest, dass Deine Flamme den malerischen, wunderschönen Flammen ähnelt, die Du online siehst, solltest Du diese Tipps befolgen…

 

Die sekundäre Verbrennung beim Gas-Hockerkocher:

Halte so viel Brennstoff auf Deinem Feuer, dass das brennende Holz etwas unterhalb der inneren Lüftungslöcher liegt, direkt unter dem Flammenring. Dadurch kann der vorgewärmte Sauerstoff mit seiner höchsten Temperatur direkt in die Flammen blasen, warme Luft einblasen und das Feuer weiter erhitzen, um den Rauch zu verbrennen, bevor er die Brennkammer verlässt.

Stelle immer sicher, dass Du den Flammenring nach oben drehst, um ein Vakuum zu erzeugen, das verhindert, dass der Rauch aus der Brennkammer entweicht und verende Hockerkocher niemals, ohne die Gebrauchsanweisung oder professionelle Hilfe. Wenn Du diese einfachen Tipps befolgst, kannst Du sicher sein, dass die Feuerstelle Deines Hockerkochers heiß, rauchfrei und schön brennen.

 

Und wozu dann noch der Tellerwärmer?

Geschirr aufwärmen

Warmes Essen, das auf einer kalten Platte serviert wird, wird schnell zu einer lauwarmen Mahlzeit. Eine warme Platte hält nicht nur Dein Essen warm, viele Gerichte behalten ihren Geschmack und ihre Konsistenz, wenn sie auf warmem Geschirr serviert werden. Ein Tellerwärmer ist der perfekte Weg, um Deine Teller und Schüsseln schön warmzuhalten Du kannst sogar Tassen darin aufbewahren, um Dir an kalten Morgen Tee oder Kaffee zu kochen, die so viel gemütlicher sind!

 

Verpasste Mahlzeiten retten

Vielleicht wurden die Kids bei der Bandprobe aufgehalten und haben die Essenszeit verpasst, oder vielleicht musstest Du alles kurz vor dem Essen auf Eis legen…

Manchmal laufen die Pläne für ein Familienessen einfach nicht so, wie man es sich erhofft, aber das bedeutet nicht, dass man sich mit kaltem Essen zufriedengeben muss, das schon seit Stunden ausbleibt. Stell einfach Deinen Kochtopf, Deine Pfanne oder Dein Geschirr auf oder in den Tellerwärmer und Dein Essen bleibt für den Rest des Abends frisch und bereit zum Verzehr.

 

Essenszubereitung einfacher machen

Wenn Du eine Ferienparty oder ein Familientreffen veranstaltest, wirst Du Essen zubereiten, als ginge das niemanden etwas an. Bei all diesen Gerichten das richtige Timing zu finden, kann knifflig sein – wie um alles in der Welt sollst Du dafür sorgen, dass Deine Suppe nicht kalt wird, während der Fisch im Ofen steht? Oder dass Dein Auflauf nicht schal wird, während der Rosenkohl gebraten wird? Mit einer Tellerwärmer, so einfach ist das! Anstatt sich zu quälen, um alle Deine Speisen gleichzeitig fertig zu machen oder die Gerichte auf der Theke kalt werden zu lassen, kannst Du Dein fertiges Essen schön warm in der Tellerwärmer aufbewahren, bis Du bereit bist, Dein Essen zu servieren. Deine Gäste werden von Deinen Kochkünsten beeindruckt sein, und Du kannst den Stress dank des perfekten Timings vergessen. Übrigens, Profi-Tipp: Besonders gut zum Warmhalten und Wärme speichern eigenen sich schöne Schieferplatten.

 

Hilf dem Teig aufzugehen

Wenn Du ein Fan von frisch gebackenem Brot oder hausgemachter Pizza bist, ist Dein Tellerwärmer Dein Ticket zum perfekten Teig! Anstatt Platz im Ofen oder auf der Theke zu beanspruchen, um Deinen Teig zu prüfen, legst Du ihn mit einer Schüssel heißem Wasser in den Tellerwärmer. Auf diese Weise bleibt er sicher vor Verunreinigungen oder neugierigen Haustieren im Freien, und Du kannst Deinen Ofen immer noch benutzen, um den Rest des Tages zu kochen.

 

Handtücher und Geschirrtücher warmhalten

Eingebaute Tellerwärmer müssen auch nicht zwingend nur in der Küche bleiben! Wenn Dich diese Ideen für die Idee begeistert haben, Deine Küchenwelt aufzuwärmen, kannst Du Tellerwärmer bekommen, die speziell für andere Bereiche des Hauses, wie das Wohnzimmer entworfen wurden.

Ein Tellerwärmer im Wintergarten kann dazu benutzt werden, Handtücher und sogar feuerfeste Hausschuhe schön warmzuhalten, wenn Du diese im Garten oder auf Deiner Terrasse nutzt.

Vergewissere dich, dass Dein Tellerwärmer für den Gebrauch im Wintergarten geeignet ist, bevor Du das ausprobierst.

Ein guter Tellerwärmer kann Dir eine Welt voller Möglichkeiten in Deinem Zuhause eröffnen. Nimm also auch mal die Töpfe und Pfannen heraus und setze Deinen Tellerwärmer für Anderes in Betrieb! Mit diesem Profi-Equipment bist Du optimal für zu Hause als, Familienheld, Hobby- oder Profi-Koch ausgerüstet!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *